3 Jahre Garantie | Kostenloser Versand in DE | 14 Tage Probeschlafen | Sicheres Einkaufen

Magazin

Wie lange sollten wir schlafen, um erholt aufzuwachen? Die optimale Schlafdauer ist ein oft diskutiertes Problem, um dessen Lösung sich Mythen ranken. Die meisten Erwachsenen schlafen nur sechs bis sieben Stunden pro Nacht. Sind wir deswegen alle übermüdet?
Dass wir im Winter schlechter schlafen als im Sommer, ist ein bemerkenswertes Phänomen mit prekären Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Wir kennen es alle: Gerade in der kalten und dunklen Jahreszeit können wir nicht einschlafen. Warum ist das so?
Der DAK-Gesundheitsreport 2017 belegt die Zunahme von Schlafstörungen in Deutschland. Demnach schlafen sogar 80 Prozent aller Erwerbstätigen schlecht. Zu schnell wird dann nach Medikamenten gegriffen, von denen ohne ärztliche Kontrolle strikt abzuraten ist.
Nachts tief und fest schlafen, morgens fit und munter in den Tag starten: Dieser Luxus bleibt vielen Menschen verwehrt. Aber wieso eigentlich? Wir gehen den Gründen auf die Spur.